Nov 21

Belange der Arbeitnehmer sind wichtig

cda

Ausgerechnet in der „Klüttenstadt“ Frechen gab es längere Zeit keine CDA-Arbeit mehr. Doch das gehört jetzt der Vergangenheit an. In Frechen wurde nun die CDA wieder aktiviert und neu gegründet. Gleichzeitig wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die Vereinigung Christliche Deutsche Arbeitnehmerschaft, kurz CDA, vertritt die Interessen der Arbeitnehmer. „Gerade in so wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie heute und in Anbetracht des massiven Personalabbaues bei vielen größeren Firmen ist es wichtig, die Belange der Arbeitnehmer zu vertreten“, weiß Lars Triebel, der neu gewählte Vorsitzende der CDA Frechen.

Durch die Krankheit des langjährigen Vorsitzenden der CDA, Heinz Spürck, lag in Frechen alles brach. Doch auf Initiative von Alfred Link rief der Kreisvorsitzende der CDA Hans Schnäpp eine Mitgliederversammlung ein. Die Idee, die Interessenvertretung der Arbeitnehmer neu zu gründen, stieß bei Lars Triebel, Stadtverordneter und Ortsverbandsvorsitzender Frechen-West auf offene Ohren. Triebel, der selbst Arbeitnehmer, Betriebsrat und Mitglied einer Gewerkschaft ist, stellte sich der neuen Aufgabe. Die versammelten Mitglieder wählten ihn einstimmig zum neuen Vorsitzenden der CDA Frechen. Ebenso einstimmig fiel die Wahl auf die neue stellvertretende Vorsitzende Angelika Münch. Neuer Schriftführer ist Dietmar Thamm. Dietmar Boomkamp, Saskia Borkowski (nahm wegen Krankheit nicht an der Versammlung teil), Sandra Gennermann und Alfred Link wurden als Beisitzer gewählt.

Somit bekommt die CDA in Frechen „frischen Wind“ und einen verjüngten Vorstandsstab, der viel in Bewegung bringen möchte. „Darüber hinaus lade ich jeden ein, mit uns zu arbeiten. Ich freue mich über zahlreiche neue aktive Mitglieder“, so Triebel. Gratulanten des neuen Vorstandes waren unter anderem die Partei- und Fraktionsvorsitzende Susanne Stupp, die auch Bürgermeister Hans-Willi Meier vertreten hat sowie die Landtagsabgeordnete Rita Klöpper und der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordneter Gregor Golland.