Nov 22

Viel los im Frechener Westen

susannestupp

CDU Habbelrath-Grefrath hatte zur Bürgerversammlung mit der Bürgermeisterin eingeladen

Die Gaststätte „Klosterstube“ platzte aus allen Nähten. Viele Bürgerinnen und Bürger wollten sich über die neusten Entwicklungen in Habbelrath und Grefrath direkt bei der Bürgermeisterin Susanne Stupp informieren. Stupp war gemeinsam mit dem CDU-Landtagskandidaten Frank Rock der Einladung des CDU-OV Habbelrath-Grefrath gefolgt. Der OV-Vorsitzende Dietmar Boomkamp begrüßte beide recht herzlich und es entwickelte sich ein interessanter und informativer Abend für die Habbelrather und Grefrather.

Dabei wurden sehr viele Themen angesprochen. Zwei Schwerpunkte kristallisierten sich zunächst heraus. Viele wollten wissen, wie es mit der möglichen Erschließung des Baugebietes Ammerstraße weiter geht. Aber auch, wann es endlich einen weiteren Supermarkt neben dem Aldi im Habbelrather Versorgungsgebiet gibt. „Derzeit laufen Gespräche, sowohl was das neue Baugebiet Ammerstraße angeht, als auch in Sachen Ansiedlung eines neuen Marktes“, sagte Frechens Bürgermeisterin Susanne Stupp. Sobald konkrete Ergebnisse vorliegen, würde sie umgehend informieren, versprach Stupp.

Mehrzweckhalle und Tartanbahn

Was passiert mit der Habbelrather Mehrzweckhalle? Diese Frage lag ebenfalls vielen Anwesenden am Herzen. Sobald der letzte Flüchtling umgezogen und die Halle leer sei, werde die Halle renoviert. Sobald die Arbeiten abgeschlossen seien, werde sie wieder für Sport und Veranstaltungen frei gegeben, antwortete Susanne Stupp. Und auch für die Sanierung der Laufbahn im Stadion nannte die Bürgermeisterin einen Termin: die Verlegung der neuen Tartanbahn soll im Frühjahr 2018 erfolgen. So sieht es der städtische Maßnahmen- und Prioritätenkatalog vor.

Neues Mehrfamilienhaus

Auch zum Thema Neubau eines Mehrfamilienhauses an der Klosterstraße wurde lang und intensiv diskutiert. Den Neubau hatte der Stadtrat bereits im März beschlossen. Im kommenden Jahr sollen die Arbeiten beginnen, informierte die Bürgermeisterin. Sie nimmt aber auch die Bedenken, Befürchtungen, Anregungen und Fragen der Bürger mit nach Frechen. „Es freut mich, dass so viele engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu unserer Bürgerversammlung gekommen sind“, sagt der OV-Vorsitzende Dietmar Boomkamp. „Wir werden diese Art der Information gemeinsam mit der Bürgermeisterin fortsetzen“. Im Frühjahr 2017 will der CDU-OV Habbelrath-Grefrath zu einer Bürgerversammlung einladen.