CDU Frechen nominiert Susanne Stupp

stuppwahl1Die CDU Frechen schickt Susanne Stupp im September 2015 ins Rennen zur Bürgermeisterwahl. Die Mitglieder sprachen sich mit überwältigender Mehrheit für die Partei- und Fraktionsvorsitzende aus. In der Abstimmung erhielt Susanne Stupp 80 Ja-Stimmen. Bürgermeister Hans-Willi Meier persönlich hatte Susanne Stupp den Mitgliedern als Kandidatin der CDU vorgeschlagen: „Es ist mir eine große Freude“. Vor Wochen hatte bereits der Vorstand der Stadtpartei sich für Stupp ausgesprochen. „Sie ist seit 30 Jahren in Frechen politisch aktiv, führt seit 15 Jahren die Fraktion, sie ist eng verbunden mit ihrem Frechen und sie bringt unternehmerisches Wissen mit“, fasste Cornel Lindemann-Berk die Gründe für die Nominierung zusammen.

 

stuppwahl4In ihrer Rede bekräftigte frisch gekürte Kandidatin, dass sie den von Hans-Willi Meier 1999 eingeschlagenen Weg weiter fortgesetzt werden will. „In Frechen habe ich Verantwortung übernommen, weil ich davon überzeugt bin, dass wir gemeinsam unser Frechen weiter erfolgreich in die Zukunft führen werden. Eine Zukunft für unsere Familien, für Kinder und Jugendliche ebenso wie für unsere verdienten Senioren“. Ihre Ziele sind es u. a. Schulden abzubauen, die Wirtschaft zu fördern, weitere Investitionen zu tätigen und die Bildung voranzutreiben. „Natürlich müssen wir die Finanzen im Blick halten und solide haushalten. Ich werde verantwortungsvoll und mit Gestaltungswillen mit den Chancen umgehen und die Frechener dabei jederzeit mitnehmen“, verspricht Stupp.