CDU-Mitglieder bestätigen Stefan Hoss im Amt des Vorsitzenden

Stefan Hoss heißt der alte und neue Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes in Frechen. Die 50 anwesenden Mitglieder bestätigten den Königsdorfer Stadtverordneten auf der Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit in seinem Amt. 2016 hatte er den Vorsitz von Susanne Stupp mit der Ankündigung übernommen, die CDU als stärkste politische Kraft in Frechen zu machen; ein Ziel, das er jetzt erneut bekräftigte. Zu seinen Stellvertretern gewählt wurden Dietmar Boomkamp (Habbelrath / Grefrath) und Jan Hebig (Frechen Mitte). Hoss hatte vor den Wahlen in seiner Rede ein ausführliches politisches Programm für die Arbeit in Frechen und den Stadtteilen präsentiert.

„Wir haben im vergangenen Jahr einen Fokus gelegt auf die Weiterentwicklung unserer Innenstadt. Die Fußgängerzone ist ein Aushängeschild Frechens und braucht unsere ganze Unterstützung, um attraktiv zu bleiben und Frechener und Gäste anzuziehen“, sagte Hoss. Ergebnis ist der 7-Punkte-Plan der CDU mit 24 Einzelmaßnahmen, um Sicherheit und Sauberkeit der Innenstadt zu verbessern, um die Attraktivität für Besucher zu erhöhen und um den Einzelhandel zu stärken. Diesen Plan werde die CDU jetzt weiter ergebnisoffen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und in die städtischen Gremien einbringen, so Hoss.

Politisches Programm für Frechen und alle Stadtteile vorgestellt

Auch in den Stadtteilen sei die CDU mit Ortsverbänden präsenter als andere Parteien und nah bei den Bürgern, so deren Vorsitzender Hoss. Das Arbeitsprogramm der Partei setzt klare Prioritäten für die kommenden Jahre. In Habbelrath fordert die CDU Klarheit ein bezüglich des geplanten Baugebiets Ammerstraße: „Wir wollen als CDU die Umsetzung in Zusammenarbeit mit den Anwohnern und neuen Mitbürgern mitgestalten.“ In Frechen-West steht der weitere Ausbau des Wohngebiets Grube Carl mit einem „Kreativ Quartier“ der REload-Studie des Kreises an, der sowohl verkehrstechnisch als auch bezüglich der sonstigen Infrastruktur begleitet werden soll. In Buschbell / Hücheln liegt der Schwerpunkt auf der Umgestaltung des Ortskerns nach Fertigstellung der Umgehungsstraße. Hierfür hat die CDU 50.000 Euro in den Haushalt 2018 einstellen lassen. Für die Ortskern-Gestaltung von Bachem hat die CDU sogar 100.000 Euro in den Haushalt 2018 eingebracht. Hier gibt es bereits vielversprechende Konzepte von der örtlichen Bürgerinitiative für eine Verschönerung. In Königsdorf verfolgt die CDU das Ziel, den Marktplatz gemeinsam mit dem vor einigen Jahren gegründeten Bürgerverein als Ortsmittelpunkt auszugestalten. Auch hierfür stehen auf Antrag der CDU 100.000 Euro im städtischen Haushalt 2018 bereit.

Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 stehen fest

Stefan Hoss freute sich, den Mitgliedern mitteilen zu können, dass die Bürgermeisterin Susanne Stupp auch bei der Wahl im Jahr 2020 erneut antreten will und sicherte ihr unter dem Applaus der Anwesenden schon heute die volle Unterstützung zu. Außergewöhnlich früh steht auch bereits jetzt die CDU-Kandidatenliste für die zeitgleich stattfindende Wahl der Ratsmitglieder in den 23 Wahlbezirken. Hoss: „Auch das zeigt, dass die CDU in Frechen attraktiv ist, dass unsere Arbeit gesehen und anerkannt wird. In einem etwas jugendlicheren Jargon ausgedrückt: Die CDU-Frechen ist ein geiles Team! Und es macht Spaß, hier mitzuarbeiten!“

Neben Stefan Hoss und seinen Stellvertretern wurden auch die weiteren Mitglieder im Geschäftsführenden Vorstand mit großer Mehrheit in ihre Ämter gewählt: Geschäftsführer ist erneut Thomas Okos, sein Stellvertreter ist Sebastian Doll. Kassiererin ist Karla Palussek, die von Giesela Mettke vertreten wird, die gleichzeitig Mitgliederbeauftragte der CDU-Frechen ist. Ebenfalls wiedergewählt wurde Gerd Koslowski in seiner Funktion als Beauftragter des Vorstands für Öffentlichkeitsarbeit.

Beisitzer im Vorstand der CDU-Frechen sind: Günter Almstedt (Habbelrath-Grefrath), Thomas Koppers (Junge Union), Heike Kuhn (Bachem), Stefanie Leugner(Mitte), Dominic Macherey(Königsdorf), Stefan Martini (Mitte), Angelika Münch (Königsdorf),Trudi Schlengermann (Senioren Union), Ellen Schmitz (CDA), Stefan Sporn (West), Frank Weil (Buschbell-Hücheln) und Andrea Wiethüchter (Frauen Union)