«

»

Feb 13

Endlich eine Lösung gefunden

Der alltägliche Bus-Stau an der Endhaltestelle für die Linie 145 in Bachem nervt die Anwohner seit längerem. Immer wieder stehen dort mehrere Busse hintereinander und Fahrgäste mussten mitten auf der Straße aussteigen. Doch diese Probleme sollen nun endlich behoben werden. Die Fahrer werden ihre Pause in Bocklemünd einlegen und nicht mehr in Bachem. Eine Lösung, die bereits vor einigen Monaten festgelegt worden ist, doch bislang nicht von allen Fahrern eingehalten wurde. Neben den täglichen Staus, die durch die haltenden Busse verursacht wurden, ärgerten sich die Anwohner vor allem darüber, dass die Fahrer Büsche und Bäume an der Rudolfstraße/Wilhelm-Leuschner-Straße als Toilette genutzt haben.

„Die Kölner Verkehrsbetriebe hatten bereits zugesagt, dass die Fahrer seit dem vergangenen Sommer ihre Pause in Bocklemünd machen. Doch es änderte sich nichts an der Situation“, sagt die CDU Stadtverordnete Sylvia Knecht. Immer wieder hat Knecht sich mit den KVB in Verbindung gesetzt. Nun kam auf mehrmalige Nachfrage die Antwort der Verkehrsbetriebe, in der es heißt, dass die Fahrer nun noch einmal per Aushang und über die Personalverantwortlichen in Kontrollfunktion daran erinnert werden, dass der Pausenort in Bocklemünd sei. Und sie gebeten werden, sich final entsprechend zu verhalten. „Wir hoffen, damit lösen sich die Probleme und Staus auf“, sagt Knecht. Und dankte insbesondere den Bürgern dafür, dass sie den Prozess durch aktives Miteinander und Problemmeldung aktiv unterstützt haben.