Jul 25

Frauenunion mit interessantem Programm

Die Frauenunion in Frechen hat einen neuen Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung ist Angelika Münch mit absoluter Mehrheit erneut zur Vorsitzenden gewählt worden. Darüber hinaus wurde sie auch als Geschäftsführerin im Amt bestätigt. Sandra Gennermann bleibt weiterhin stellvertretende Vorsitzende. Im geschäftsführenden Vorstand sitzen außerdem:

Heike Feyen, Elke Förster, Dr. Sylvia Knecht, Heike Kuhn, Margit Lehmann, Ulla Lückger-Müller, Karla Palussek und Ellen Schmitz.

„Wir von der Frauenunion Frechen wollen unseren politischen Einfluss wahrnehmen und uns für die Bedürfnisse der Frauen in unserer Stadt einsetzen“, sagte die alte und neue Vorsitzende Angelika Münch. Ein ganz wichtiges Thema der künftigen Arbeit: Kinder. „Denn Kinder sind unsere Zukunft, gestalten wir ihre Gegenwart“. Aber auch der Platz der Frau in der Gesellschaft ist ein wichtiges Thema, um das sich die Frechener FU kümmern wird.

„Wir haben auf der MV wieder viele Ideen für interessante Veranstaltungen und Familienausflüge gesammelt, die ins Jahresprogramm der Frauenunion Frechen aufgenommen werden“, so Münch. So sind im August bereits eine Frauenhistorische Rheinfahrt und ein Unternehmergespräch in der Firma Haus Schaben terminiert. Im Herbst folgen ein Firmengespräch bei Noweda, eine Führung auf dem Petersberg sowie ein Besuch im Adenauerhaus in Rhöndorf. Schließlich geht es ins Brotmuseum in der Gymnicher Mühle.

Auch im kommenden Jahr sind schon mehrere Ausflüge geplant, u. a. eine Fahrt nach Eisenach, ein Besuch auf Schloss Türnich und im Umsiedlungsort Kerpen-Manheim. „Besonders freue ich mich aber auf das gemeinsame Kochen mit Flüchtlingen in Zusammenarbeit mit Corinna Brückner und dem CJD“, sagt Münch.