Jan 24

Wird Bahn-Brücke über Breite Straße saniert?

Seit Jahren nisten Tauben an der Bahn-Brücke über die Breite Straße. Ihre Hinterlassenschaften verschmutzen nicht nur die Brückenträger, sondern besonders den Bürgersteig unterhalb der Brücke. Vor allem bei regnerischem Wetter besteht auf dem nassen Taubenkot eine erhebliche Rutschgefahr. „Wir haben bereits mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass Passanten dort stürzen und sich verletzen könnten“, sagt der CDU-Stadtverordnete Klaus Felde. Erst vor etwas mehr als einem halben Jahr hatte die CDU-Fraktion Frechen einen Antrag zur Instandhaltung der Brücke gestellt.

„Zwar haben Mitarbeiter des Stadtbetriebs den Bereich unter der Brücke schon mal gereinigt, aber immer wieder weisen uns Bürger darauf hin, dass sich die Situation mit dem Taubenschmutz nicht verändert hat“, sagt Felde. Bislang wurden auch keine Maßnahmen getroffen, die das Nisten der Tauben verhindert. In einer Stellungnahme der Verwaltung wurde vor einem halben Jahr darauf hingewiesen, dass der Eigentümer der Brücke, die Häfen- und Güterverkehr Köln, einen Neubau plant. Anfang dieses Jahres wolle das Unternehmen Fördergelder beim Bund beantragen, hieß es in der Antwort der Stadt.

Die CDU-Frechen möchte nun wissen, wie weit die Neubaupläne fortgeschritten sind. „Bis die Brücke neu gebaut wird, sollten aber endlich Maßnahmen umgesetzt werden, die das Brüten der Tauben verhindern. „So könnte beispielsweise ein Netz unter der Brücke gespannt werden, so dass die Tauben ihre jetzigen Nistplätze nicht mehr erreichen können“, schlägt Felde erneut vor.