Jun 15

Zusätzliche Parkplätze an der Sportanlage Königsdorf

Rund um die Sportanlage Königsdorf sind vorhandenen Parkflächen immer häufiger überbelegt. Für die immer größere Zahl von Sportlern und Besuchern der Außensportanlagen, der Gerhard-Berger-Halle und des Schützenheims reichen sie längst nicht mehr aus. „Weil die regulären Parkplätze belegt sind, parken die Leute auf den Geh- und Radwegen entlang der Pfeilstraße und in den benachbarten engen Anwohnerstraßen“, sagt der CDU Stadtverordnete Gerd Koslowski.

Gerade am Wochenende ist es besonders voll und wird zu einem unhaltbaren Dauerzustand, der vor allem die Anwohner verärgert. „Außerdem kommt es immer häufiger für Fußgänger und Radfahrer zu gefährlichen Situationen, weil sie durch die parkenden Autos zu spät gesehen werden“, so Koslowski.

Die CDU-Königsdorf und die Königsdorfer CDU-Stadtverordneten setzen sich deshalb für die Schaffung zusätzlicher Parkplätze im Umfeld der Sportlagen ein, um die prekäre, verkehrliche Situation zu entspannen. Die CDU-Fraktion Frechen will jetzt von der Verwaltung zwei Varianten prüfen lassen:

  1. Zum einen bietet sich die Umgestaltung der heutigen Grüninsel im Zugangsbereich zur Gerhard-Berger-Halle an.
  2. Die zweite Variante bezieht das heute von einer Baumschule genutzte Grundstück westlich der Tennishalle mit ein. Dort könnten deutlich mehr Parkplätze geschaffen werden.

Die CDU-Fraktion bittet die Verwaltung im Rahmen der Prüfung, das Gespräch mit den Anwohnern, heutigen Nutzern und betroffenen Vereinen zu suchen. Mit einer positiven Lösung könnte die derzeitig angespannte Parkplatzsituation an Sportanlagen Königsdorf deutlich entspannt werden.