CDU Frechen gedenkt allen Opfern des Zweiten Weltkrieges

Bürgermeisterin Susanne Stupp, Fraktionsvorsitzende Karla Palussek und Parteivorsitzender Thomas Okos haben stellvertretend für alle Mitglieder der CDU Frechen am Kriegerdenkmal des St. Audomar Friedhofs einen Kranz niedergelegt. Damit gedachten sie dem 75. Jahrestag, dem 8. Mai, am Tag der Befreiung durch die Alleierten und der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht und somit dem Ende des 2. Weltkrieges in Europa. Stillschweigend und im Gebet wurde allen Menschen gedacht, die Opfer der Gräueltaten des Krieges wurden.

In Trauer um alle Opfer des 2. Weltkrieges. In Dankbarkeit für 75 Jahre Frieden – CDU Frechen

Bürgermeisterin Susanne Stupp: „Millionen Menschen und viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt verloren ihr Leben. Wir verneigen uns vor Ihnen. Zahlreiche überlebten schwerverletzt oder wurden anhaltend traumatisiert. Dieser Geschichte – auch in Frechen – sind wir uns bewusst.“

Parteivorsitzender Thomas Okos: „Wir gedenken aller Opfer. Aus der Erinnerung erwächst Verantwortung. Europa ist unser Weg zu Frieden und Freiheit. Diesen Weg werden wir als Union weitergehen, damit sich die Geschichte niemals wiederholt. Dies sind und bleiben wir den Opfern schuldig.“

Fraktionsvorsitzende Karla Palussek: „Wir sollten dankbar sein für 75 Jahre Frieden in Deutschland. Unser gemeinsames Ziel muss sein, Frieden auch in schwierigen Zeiten zu bewahren. Das müssen wir uns immer wieder und fortwährend in Erinnerung rufen.“