CDU Habbelrath-Grefrath begrüßt den Planungsstart Ammerstraße

Die Stadt Frechen und der Eigentümer RWE haben Ende des Jahres die rechtlichen Grundlagen geschaffen, das Baugebiet Ammerstraße in Habbelrath zu entwickeln. Es war ein langer Entscheidungsprozess, der nach 6 Jahren erfolgreich abgeschlossen wurde. „Die ersten Überlegungen das Gebiet baulich zu erschließen, wurden in einer Bürgerversammlung Ende 2013 vorgestellt“, sagt der CDU-Stadtverordnete und CDU Ortsverbandsvorsitzende Dietmar Boomkamp.

„Wir begrüßen die nun getroffene Entscheidung“, so Boomkamp weiter, „endlich gibt es Klarheit, dass es dort weitergehen wird. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder auf eine Entscheidung gedrängt.“ Insgesamt sind an der Ammerstraße 120 Wohneinheiten für Ein-, Doppel sowie Mehrfamilienhäuser geplant. Die Vermarktung der Grundstücke erfolgt durch RWE. Allerdings ist auch die Stadt involviert. Denn bevor die ersten Häuser gebaut werden, müssen noch vorbereitende Arbeiten erfolgen und die Infrastruktur geplant werden.

Die CDU will das Vorhaben in den nächsten Jahren in enger Zusammenarbeit mit den Bürgern begleiten. „Jetzt ist es wichtig, die Planungen im Sinne aller Anwohner und Neubürger umzusetzen und die Baumaßnahmen in den nächsten Jahren für alle verträglich anzugehen“ sagt der Habbelrather CDU-Stadtverordnete Günter Almstedt.