Freibad und Sporthallen-Umkleiden sanieren

Sport ist gesund, macht Spaß und fördert den Zusammenhalt. Wichtig dafür sind gute Sportanlagen. Die Stadt Frechen hat in den vergangenen Jahren bereits einiges in Sportplätze und –hallen investiert. Doch es stehen noch einige Projekte auf der Prioritätenliste. Die Landesregierung hat nun ein Sonderprogramm zur Stärkung der Sportinfrastruktur angekündigt.

„Der Charme dabei: Das Land will in diesem Jahr auch die Eigenanteile der Städte und Gemeinden übernehmen“, erläutert die Frechener CDU-Fraktionsvorsitzende Karla Palussek. Die CDU-Fraktion sieht das als große Chance, zwei wichtige Projekte umsetzen zu können. „Die Sanierung des Freibades gehört ebenso dazu, wie die dringende Renovierung der Umkleiden am Sportpark und Königsdorf“, sagt der CDU Stadtverordnete Dietmar Boomkamp. Die CDU bittet nun die Verwaltung, schnellstmöglich beide Projekte beim Land anzumelden.

Derzeit wartet die CDU-Fraktion noch auf den Förderaufruf, aus dem dann die Förderbedingungen hervorgehen. Bekannt ist bereits, dass Landesweit allein in diesem Jahr  etwa 46 Millionen Euro zur Stärkung der Sportinfrastruktur zur Verfügung stehen werden. „Bundes- und Landesregierung setzen mit dem zusätzlichen Investitionsprogramm ein Zeichen für den Breitensport auch in Frechen“, so Palussek.