Landtagsabgeordneter Frank Rock legt Mandat nieder – Neue Aufgabe als Landrat

Der CDU-Landtagsabgeordnete für Frechen, Hürth und Kerpen, Frank Rock, hat diese Woche beim Präsidenten des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper, sein Mandat niedergelegt. Die Mandatsniederlegung war notwendig, weil Rock bei der Kommunalwahl im September zum Landrat des Rhein-Erft-Kreises gewählt wurde. Am 1. November tritt er sein neues Amt an. Das Abgeordnetengesetz des Landes Nordrhein-Westfalen sieht die Unvereinbarkeit von Amt und Mandat vor.

„Heute haben zwei Herzen in meiner Brust geschlagen“, so Frank Rock. „Die Mandatsniederlegung hat mich sehr bewegt, denn ich hatte eine spannende und lehrreiche Zeit im Landtag und konnte besonders als schulpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion viel bewegen. Dafür bin ich dankbar. Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Abgeordneten werde ich vermissen. Gleichzeitig freue ich mich auf meine neue Aufgabe als Landrat unseres Rhein-Erft-Kreises und blicke der Herausforderung trotz der schwierigen Zeiten mit großer Motivation und Hoffnung entgegen.“

Frank Rock war bei der Landtagswahl 2017 in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Als Mitglied der CDU-Landtagsfraktion war er direkt zum Sprecher im Ausschuss für Schule und Bildung gewählt worden. Außerdem war Frank Rock ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie im Sportausschuss und im Unterausschuss Personal des Haushalts- und Finanzausschusses. Er war weiterhin stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend sowie im Ausschuss für Gleichstellung und Frauen und in der Enquetekommission zur Digitalen Transformation der Arbeitswelt in Nordrhein-Westfalen.

Zusammen mit Rock haben jetzt zwei weitere Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion ihr Mandat niedergelegt: Marco Voge wurde bei der Kommunalwahl im September zum Landrat des Märkischen Kreises gewählt, Arne Moritz zum Bürgermeister von Lippstadt.