Stadtratskandidaten engagieren sich für mehr Sauberkeit

Mehr Automaten für Hundekotbeutel für die Stadtteile Grube Carl und Stadionsiedlung. Das fordern gemeinsam die CDU-Stadtratskandidaten Tonya Uyanik, Bruno Müller und Alexander Schwarz des Ortsverbandes Frechen-West. „Wir wünschen uns saubere Stadtteile, die nicht überall mit Hundekot übersäht sind. Vor allem Spielflächen von Kindern müssen sauber bleiben“, erläutert Tonya Uyanik die gemeinsame Position.

In einem von den drei Kandidaten initiierten Antrag der CDU-Fraktion wird die Stadtverwaltung um die Aufstellung von Automaten für Hundekotbeutel an verschiedenen Plätzen gebeten: Z. B. am „Wolfgang-Giesen-Platz“, am Grünstreifen zwischen „Alte Landstraße“ und „Zum Bellerhammer“, am Grünstreifen entlang der „Lindenstraße“ und an den Zugängen zu den Grünflächen rund um den „Kurt-Bornhoff-Sportpark“.

Im gleichen Antrag bittet die CDU auf Initiative von Stadtratskandidat Bruno Müller um die Wiederaufstellung von Mülleimern am Parkplatz zum Kurt-Bornhof-Sportpark und im Bereich des angrenzenden Spielplatzes. „Die Mülleimer sind durch Vandalismus zerstört worden und müssen daher leider unbedingt ersetzt werden, um umherfliegenden Müll zu verhindern“, fordert Müller.